LAST MINUTE PRÄMIE – DER CHI L’HA VISTO REISEFÜHRER

Eine Woche habt ihr noch Zeit, unser Projekt auf Startnext zu unterstützen und somit den Kinostart von CHI L’HA VISTO – WO BIST DU sicherzustellen.

Um euch die Entscheidung vielleicht etwas zu vereinfachen, haben wir uns etwas einfallen lassen und eine LAST MINUTE PRÄMIE für euch vorbereitet:

DEN EXKLUSIVEN CHI L’HA VISTO – WO BIST DU REISEFÜHRER

Dieser Reiseführer enthält nicht nur zahlreiche Hintergrundinformationen zu allen Städten (darunter Berlin, Nürnberg, Innsbruck, Verona, Florenz, Siena, Rom), die wir während des Drehs zu unserem Roadmovie besucht haben, sondern auch PERSÖNLICHE NOTIZEN, ERINNERUNGEN UND TEXTE AUS DEM ORIGINAL FILMTAGEBUCH VON GIANNI MEURER.

Um sagenhafte EUR 75,- könnt ihr diesen exklusiven, gebundenen Reiseführer und eine signierte DVD des Films jetzt erstehen. Also zögert nicht und klickt euch jetzt auf Startnext, wählt auf der rechten Seite den Reiseführer als Dankeschön aus und freut euch, Teil des Projekts zu sein :-)

Um euch einen kleinen Einblick in den Reiseführer zu verschaffen, haben wir hier eine kleine Anekdote von Gianni für euch, die sich bei der Ankunft in Verona abgespielt hat und schließlich sogar ihren Weg in den Film gefunden hat:

FACKELZUG IN VERONA:

“Das war einfach eine super abgefahrene Geschichte. Bereits auf dem Weg nach Verona passierten uns immer wieder kleine, nette Geschichten. Als wir dann einfuhren, dämmerte es bereits langsam. Wir hatten noch kein Hotel für die Nacht und da hörten wir aus der Ferne Musik über Lautsprecher und Stimmen, wie bei einer politischen Kundgebung. Wir bogen um die Ecke und fanden und plötzlich auf der Piazza Brà vor dem Gebäude der Stadtverwaltung, direkt neben der Arena wieder. Vor dem Gebäude standen zahlreiche Personen, die nach Politikern und Kirchenvertreter aussahen und rund um uns standen hunderte Veroneser mit Fackeln. Das war ein überaus eindringliches Bild und Claudia sagte: “Mach dein Mikro an”.

Der Redner sprach über Terrorismus und in diesem Bezug begann er plötzlich von Vaterlosigkeit zu sprechen. Das war genau zu dem Zeitpunkt, als wir schon komplett in dieser Menschenmenge integriert waren und Claudia ein paar Einstellungen mit dieser Menge drehte. Dann kam sie ganz nahe an mir vorbei und ich konnte das super verwenden für’s Spielen. Das waren die Momente, in denen ich als Schauspieler in der Verantwortung war, eine Verknüpfung von Fiktion und Realität herzustellen. In diesen Momentan löste ich mich aus dem Biografischen und wusste, dass es einem höheren Zweck diente, nämlich dem des Films. Ein Teil von mir fing an, sich aus mir heraus zu entwickeln und sich zu einem neuen Gianni, dem Film-Gianni, zu entwickeln. So fing diese Figur an, lebendig zu werden…”

Wenn ihr mehr Geschichte aus Gianni’s Tagebuch lesen wollt, dann ab zu Startnext ;-)

DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

This entry was posted in Crowdfunding and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to LAST MINUTE PRÄMIE – DER CHI L’HA VISTO REISEFÜHRER

  1. Pingback: Fans helfen beim Kinostart von CHI L’HA VISTO | Netzpiloten.de - das Beste aus Blogs, Videos, Musik und Web 2.0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>